Browser-basierte Spiele: Zeitloses Spielvergnügen mit glänzender Zukunft

Videospiele werden seit Jahrzehnten gespielt. Waren es vor Jahren noch recht einfache Spiele, die nur auf dem Desktop gespielt werden konnten, Stadtgame lässt grüßen, hat sich zur heutigen Situation einiges verändert. Die neue Technik macht es möglich.

Online Browserspiele

Superschnelles Internet hat die browser-basierten Spiele in den Mittelpunkt geschoben. Was genau sind browser-basierte Spiele und warum sehen viele in ihnen die Spielform der Zukunft? Genau das schauen wir uns jetzt an!

Was macht browser-basierte Spiele so besonders?

Was macht Browserspiele so besondersDie mehr als 34 Millionen Computerspieler, die allein in Deutschland regelmäßig in die Tasten hauen, belegen, dass Videospiele absolut in sind. Dabei stehen diejenigen Games besonders hoch im Kurs, die nur einen Browser benötigen. Anders wie bei den regulären Computer- oder Konsolenspielen muss kein Programm heruntergeladen werden oder im Fachhandel oder Netz das Spiel entsprechend gekauft werden.

Ein browser-basiertes Spiel nutzt den Webbrowser als Schnittstelle. Der Spieler meldet sich einfach über das Internet im Spiel an und ist sofort mit den Mitspielern verbunden. Eine schnelle Internetverbindung ist dabei der Schlüssel zur Qualität. Denn die Spiele finden in Echtzeit statt. Eine schlechte Verbindung führt automatisch zu langsamen Bildfolgen und schlechter Grafik. Der große Vorteil dieser Spiele, es muss kein Programm extra heruntergeladen werden. Eine einfache und unkomplizierte Art des Spielens, die in der Gaming Branche immer beliebter wird. Auch die Online Casino Anbieter nutzen Spiele, die sofort und ohne das zusätzliche Herunterladen eines Programms gespielt werden können.

Anforderungen der Browserspiele auf einen Blick:

  • Ein schneller Browser muss vorhanden sein.
  • Eine gute bis sehr gute Internetverbindung.
  • Grafikanforderungen sind vergleichsweise gering.
  • Festplattenspeicher kann gering sein, denn dieser wird meist nicht benötigt.

Spielvielfalt bei den Browsergames

Zu Anfang belief sich die Spielauswahl bei den Browsergames hauptsächlich auf Jump’n Run Spiele und einfache Actionspiele. Die Programmierung der Spiele wurde meist in Flash vorgenommen, was zur Installation des Flash-Players verpflichtete. Heute wird in HTML5 programmiert. Eine neue Herangehensweise, die weniger Rechenleistung erfordert und keinen zusätzlichen Player verlangt.

Mit dieser neuen Technik kann auch bei den Browserspielen grafisch aus dem Vollen geschöpft werden. Mit dem weiteren digitalen Fortschritt ist auf diesem Gebiet bald noch mehr realistische Optik möglich.

Sowohl gestandene Entwicklerstudios als auch Indie-Studios setzen auf die so beliebten Browserspiele, die wesentlich weniger Budget in der Entwicklung benötigen und weltweit von mehr Zockern gespielt werden können. Schon jetzt gibt es eine riesige Bandbreite an Spielen, die sich mit den unterschiedlichsten Themen befassen.

Browser-basierte Spiele auch in Zukunft

Die sehr einfache Handhabung der Echtzeitspiele im Internet und die recht niedrigen Anforderungen, die an die Endgeräte gestellt werden, sind die Hauptgründe, warum Browsergames so beliebt geworden sind. Egal ob über Laptop, PC oder einfach mobil über das Smartphone, solange eine stabile und gute Internetverbindung vorhanden ist, kann gezockt werden.

Die Spielauswahl verbessert sich stetig. Nicht nur einfache Drag & Drop oder Jump’n Run Spiele werden angeboten, es kann auch sehr strategisch zugehen. Die modernen Möglichkeiten, Spielstände zu speichern und beim nächsten Einloggen genau dort weiterzumachen, wo man aufgehört hat, ermöglicht komplexere Spiele, in denen ganze Welten erbaut werden können. Die Optionen für diese Spielart sind noch lange nicht ausgereizt. Es bleibt folglich auch für viele zukünftige Jahre interessant in diesem Bereich des Gamings.

Login
Noch nicht angemeldet? Jetzt registrieren!