Casino ohne Lizenz – Wie weit sind Spieler für sich selbst verantwortlich?

Casino ohne LizenzHeutzutage ist man nur ein paar Klicks von Echtgeld Glücksspiel entfernt. Es reicht ein Griff in die Hosentasche und schon kann man mit dem Smartphone in einem Online Casino ohne Lizenz um Echtgeld spielen. Und die Glücksspielbranche arbeitet eifrig daran, es den Spielern noch einfacher und bequeme zu machen. Musste man sich vor ein paar Jahren noch extra die Casino Software herunterladen, kann man heute ganz ohne Download direkt im Webbrowser spielen.

Wer will kann also binnen weniger Minuten in einem neuen Online Casino echtes Geld einsetzen. Was für viele lediglich ein spannender Zeitvertreib ist, kann aber auch zum Ruin führen. Laut aktuellen Forschungen sind knapp unter 1 Prozent aller Deutschen als potentiell spielsüchtig einzustufen.

Wer ist hier nun verantwortlich? Kann man die Spieler frei entscheiden lassen, wo und um wieviel sie spielen möchten oder braucht es staatliche Vorschriften? Der deutsche Gesetzgeber hat sich klar für Letzteres entschieden.

Der deutsche Glücksspielstaatsvertrag 2021

Glücksspielstaatsvertrag DeutschlandAb Juli 2021 wird es die ersten Online Casinos mit deutscher Lizenz geben. Dafür sorgt der Glücksspieländerungsstaatsvertrag, auf dem sich die deutschen Bundesländer 2020 einigen konnten.

Auf den über 70 Seiten des neuen deutschen Glücksspielgesetzes wird sehr genau festgelegt, was ein deutsches Casino im Internet alles darf und vor allem was nicht. Die Liste der Auflagen für die Onlinecasino Betreiber ist lang und detailliert.

So gibt es starke Einschränkungen beim erlaubten Spielangebot. Live Casino Spiele, also Live Übertragungen aus echten Casinos, bei denen man als Spieler online auf echten Casino Tischen spielen kann, sind zum Beispiel ausdrücklich verboten. Viele Tischspiele, wie Online Roulette oder Online Blackjack, bedürfen einer eigenen Genehmigung.

Daher können viele deutsche Online Casinos praktisch nur Spielautomaten und Online Slots anbieten. Hier gilt zudem ein Wettlimit von 1 Euro pro Spin. Mit diesem vergleichsweisen mageren Angebot wird es den deutschen Casinos sehr schwerfallen, sich gegen die ausländische Konkurrenz durchsetzen zu können.

Schlussendlich darf ein deutscher Spieler maximal 1.000 Euro pro Monat für Online Glücksspiel ausgeben. Um das überhaupt überwachen zu können, wird eine zentrale Meldestelle für Online Glücksspiel geschaffen. Dort sollen die Daten sämtlicher Spieler gesammelt werden, darunter etwa Wohnort, sämtliche Einzahlungen und Auszahlungen sowie andere Informationen rund um das Spielverhalten. Mit diesen Informationen kann der Staat das Glückspielverhalten der Deutschen praktisch lückenlos überwachen. Zumindest, solange in einem Online Casino mit deutscher Lizenz gespielt wird.

Kritiker befürchten, dass diese starken Einschränkungen viele Spieler abschrecken werden. Viele werden einfach auf ein Kasino ohne Lizenz ausweichen, denn diese nicht in Deutschland lizenzierten Glücksspielanbieter müssen sich auch nicht an die strengen deutschen Regeln halten.

Casinos ohne Lizenz akzeptieren deutsche Spieler

deutsche Spieler spielen in Casinos ohne LizenzBereits jetzt spielen viele Deutsche in Online Casinos ohne Lizenz in Deutschland. Anbieter dieser Art gibt es bereits seit über 20 Jahren.

Casinos ohne deutsche Lizenz nutzen ein Schlupfloch in der Form der Dienstleistungsfreiheit innerhalb der EU. Nach diesem Grundprinzip darf ein Kunde die Dienstleistungen eines Unternehmens in Anspruch nehmen, solange das Unternehmen dazu in einem EU-Mitgliedsland berechtig ist.

Besitzt ein Glücksspielanbieter daher eine gültige Online Casino Lizenz in einem EU-Land, so darf er seine Echtgeld Casino Spiele auch deutschen Spielern anbieten. Und das obwohl das Betreiben von Spielcasinos ohne Lizenz in Deutschland verboten ist.

Hier steht also deutsches Recht in Konflikt mit europäischem Recht. Bisher wurde dieser Konflikt von den Gesetzgebern weitgehend ignoriert, doch das könnte sich nun ändern, da die ersten deutschen Casino Lizenzen ausgegeben werden.

Wie weit darf die Selbstverantwortung der Spieler in Casinos ohne Sperrdatei gehen?

Befürworter der deutschen Online Casino Lizenzen rücken vor allem den verbesserten Schutz der Spieler in den Vordergrund. Dieses Argument ist durchaus begründet.

So ist im Glücksspielgesetz zum Beispiel die Schaffung einer zentralen Sperrdatei verankert. Diese Sperrdatei soll sicherstellen, dass ein vom Spielbetrieb ausgesperrter Spieler sich nicht einfach in einem neuen deutschen Online Casino anmelden und dort weiterspielen kann.

Casinos ohne SperrdateiVielmehr muss jeder deutsche Online Glücksspielanbieter sicherstellen, dass ein Spieler nicht in der Sperrdatei vermerkt ist. Wurde ein Spieler ausgeschlossen, etwa auf eigenen Wunsch, so gilt der Ausschluss automatisch für alle Online Casinos mit deutscher Lizenz. Somit kann eine Sperrung nicht umgangen werden.

Natürlich kann man sich als Spieler auch in einem Casino ohne Lizenz mit wenigen Klicks selbst sperren lassen. Diese Sperrung gilt aber in der Regel nur das jeweilige Casino und wird nicht weitergemeldet. Es ist daher relativ einfach, sich in einem neuen Online Casino ohne Lizenz anzumelden und dort weiterzuspielen.

Damit wird man als Spieler in einem Casino ohne Sperrdatei in die Eigenverantwortung genommen. Für viele ist das auch kein Problem, da Glücksspiel lediglich eine Form der Freizeitgestaltung unter vielen ist. Problematisch ist das aber für diejenigen, welche ein problematisches Glücksspielverhalten aufweisen, also potentiell spielsüchtig sind.

Als Spielsüchtiger hat man das eigene Glücksspielverhalten schlicht nicht mehr unter Kontrolle. Hier sind die Schutzmaßnahmen in Casinos ohne Lizenz nicht ausreichend.

Sind deutsche Casinos ohne Lizenz wirklich das Problem?

Somit hat man als deutscher Spieler die Wahl:

Spielt man in einem deutschen Online Casino mit hohem Spielerschutz und gibt sich mit einem stark eingeschränkten Angebot zufrieden?

Oder wählt man ein Online Casino ohne Lizenz mit höheren Einsatzlimits, einer besseren Spielauswahl und zahlreichen Komfortfunktionen?

Natürlich wird kaum jemand gegen einen besseren Schutz vor Spielsucht und dergleichen argumentieren. Kritiker bemängeln aber, dass das deutsche Glücksspielgesetz hier über das Ziel hinausgeschossen hat.

Was bringt schließlich ein besserer Spielerschutz, wenn das Angebot von den Spielern einfach ignoriert wird? Tatsächlich würde der deutsche Staat gut daran tun, das Glücksspielgesetz noch einmal zu überarbeiten und so die deutschen Anbieter gegenüber den Online Casinos ohne Lizenz konkurrenzfähiger zu machen.

Die Zukunft: Selbstverantwortung oder strenge Vorschriften?

Viele Spieler sehen die aktuelle Diskussion rund um Online Glücksspiel in Deutschland weniger als ein Abwägen zwischen Selbstverantwortung oder strengen staatlichen Vorschriften. Sie interessiert in der Regel nur, wo sie am bequemsten ihre Lieblingsspiele um echtes Geld spielen können.

Wenn man will, dass in den deutschen Online Casinos gespielt wird, so muss das Angebot verbessert werden. Nur wenn die deutschen Anbieter mit der ausländischen Konkurrenz mithalten können, hat der bessere Spielerschutz eine Chance seine Wirkung entfalten zu können.

Aktuell dürften die Online Casinos mit deutscher Lizenz aber kaum konkurrenzfähig sein. Viele Spieler werden sich für alternative Glücksspielanbieter entscheiden. Das Angebot, das den meisten Spielspaß bringt hat hier für viele einfach die Nase vorn.

Login
Noch nicht angemeldet? Jetzt registrieren!