Street Style

Die Handlung im Film „Street Style“ dreht sich im Kern um die Duelle von Tanz-Gruppierungen in der Hip-Hop Szene, die sich auf der Straße in packenden Duellen miteinander messen. Für die beiden Straßentänzer Elgin und David ist Tanzen das wichtigste auf der Welt und wenn die beiden mal wieder in einer alten Lagerhalle ihre neusten Tricks auf der Tanzfläche präsentieren, dann sind die Fans im Anschluss daran zumeist förmlich aus dem Häuschen.

Street Style [dt./OV]
  • Sony (26.02.2014)
  • Prime Video, Freigegeben ab 6 Jahren
  • Laufzeit: 94 Minuten
  • Marques Houston, Omari Grandberry, Jennifer Nicole Freeman, Jarell Houston, Dreux Frederic
  • Deutsch, Englisch

Doch dann werden die beiden Tänzer, die in Ihrem Viertel als die besten gelten, von einem Team bestehend aus reichen Kids aus der Nachbarschaft, in einem Wettbewerb besiegt. Und obwohl bei dem Wettkampf nicht alles mit rechten Dingen zugeht schlittern Elgin und David in der Folge in eine Handfeste Krise.

Street Style – Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Der US-amerikanische Film „Street Style“ wurde im Jahr 2004 von dem Regisseur Chris Stokes veröffentlicht. Der Film hat eine Gesamtlänge von 95 Minuten und ist ab einem Alter von 6 Jahren freigegeben. Produziert wurde Street Style im Jahr 2004 von „Gotta Dance“ und „Ultimate Group Films“ unter der Regie von Chris Stokes, welcher auch für das Drehbuch verantwortlich war.

Gedreht wurde der Film mit einem Produktionsbudget von lediglich 8 Millionen US-Dollar und in der Folge konnte dieser weltweit über 48,6 Millionen Dollar an den weltweiten Kinokassen einspielen. Am 30.01.2004 erschien der Film unter dem Titel „You Got Served“ in den US-amerikanischen Kinos und wurde ab dem 02.09.2004 dann auch hierzulande in den Kinos gezeigt. Und auch in Japan, Ungarn und Norwegen konnten sich die Kinozuschauer ebenfalls an den Dance-Moves von Elgin und David überzeugen, wohingegen der Film in Argentinien lediglich auf DVD veröffentlicht wurde.

Zusammenfassung & Story vom Film Street Style

Bereits seit geraumer Zeit sind die beiden Freunde David und Elgin so etwas wie Stars in ihrer Gegend, im Film und nicht hier auf Stadtgame.de, und nehmen gemeinsam an Streetstyle-Tanzduellen gegen andere Tanzgruppierungen teil. Und dabei geht es den beiden sowohl um das Geld als auch um den Respekt der anderen Tänzer, den sich Elgin und David mit der Zeit durch ihre Dance-Moves in der eigenen Nachbarschaft verdient haben.

Doch dann werden die beiden Freunde von einer Gruppe reicher jugendlicher herausgefordert und sich aufgrund der eignen Erfahrungen siegessicher. Allerdings wissen die beiden zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass ein Mitglied der eigenen Crew der Konkurrenz ihre besten Moves verraten hat, sodass Elgin und David überraschend als Verlierer von der Tanzfläche gehen.

Nach dieser überraschenden Niederlage kommt es dann in der Folge zu Spannungen zwischen den beiden langjährigen Freunden, was auch daran liegt, dass David Interesse an der Schwester von Elgin zeigt. Und als David seinen Freund dann auch noch bei einem Drogenkurierjob hängen lässt, bei dem Elgin zu allem Übel auch noch ausgeraubt wird, ist es mit der Freundschaft der beiden erst einmal dahin.

Doch dann verändert ein von MTV ausgerichteter Dance Contest, bei dem es um ein Preisgeld von 50.000 Dollar geht, alles. Denn genau diese Summe ist es, die Elgin den mächtigen Drogenbossen schuldet, die ihm im Nacken sitzen und auf ihr Geld warten. Allerdings können Elgin und David diesen Contest nur gemeinsam gewinnen und müssen sich somit erst einmal wieder zusammenraufen, um später auf der Tanzfläche blind zu harmonieren und auch die Niederlage gegen die Rich Kids aus der Nachbarschaft ein für alle Mal vergessen zu machen.

Doch mitten in der Vorbereitung auf das Event ereilt die beiden dann auch noch ein tragisches Unglück, sodass es für David und Elgin bei der MTV-Show um alles oder nichts geht. Ob es den beiden schlussendlich allerdings gelingt die Niederlage gegen die Rich-Kids vergessen zu machen und sich zum Sieger der MTV Show „The Big Bounce“ zu krönen, das verraten wir an dieser Stelle selbstverständlich nicht.

Vielmehr möchten wir allen Fans von Hip-Hop und Street Dance empfehlen, sich Street Style einmal anzusehen und die Geschichte der beiden Freunde selbst mitzuerleben.

Kritiken und Fazit zum Film Street Style

Der Film „Street Style“ von Chris Stokes, in denen Omari Granberry (David) und Marques Houson (Elgin) in den Hauptrollen zu sehen sind, richtet sich insbesondere an die Fans von Hip-Hop Musik und Street-Dance Wettbewerben. Denn besonders die Tanzeinlagen wurden von den Kritikern, im Anschluss an die Veröffentlichung des Films, als größte Attraktion bezeichnet. Dagegen kann die Handlung von Street Dance nicht mit den hervorragenden Tanzeinlagen mithalten und dient daher in erster Linie der Unterhaltung.

Doch auch wenn Street Style mit Sicherheit keinen Preis für die beste Handlung gewinnen wird, eignet sich der Film als leichte Abendunterhaltung für alle Fans von Hip-Hop Klängen und Tanzeinlagen. Aus diesem Grund sollte man die eigenen Erwartungen an den Film im Vorfeld auch keinesfalls zu hoch ansetzen, sondern sich die 1:35 Stunden einfach ein wenig berieseln lassen. Dann kann man sich nämlich mit Sicherheit auch an den perfekt durch choreografierten Tanzeinlagen erfreuen, selbst wenn die eigentliche Handlung dabei mitunter ein wenig in den Hintergrund rückt.

Doch wer sich wirklich intensiv mit Hip-Hop und Street-Dance beschäftigt, den dürfte selbst dies nicht einmal allzu sehr stören.

Login
Noch nicht angemeldet? Jetzt registrieren!